Donnerstag, 30. Juni: »Who wants to live forever? – Ethische Aspekte der Anti-Aging-Medizin«

PD Dr. Mark Schweda
»Who wants to live forever? – Ethische Aspekte der Anti-Aging-Medizin«
Donnerstag, 30. Juni 2016, 19 Uhr
Neue Universität, Hörsaal 1

PD Dr. Mark Schweda
PD Dr. Mark Schweda
 

Im Zeichen des demographischen Wandels rückt das Altern in den Fokus der modernen Medizin und Gesundheitsversorgung. Unter dem Schlagwort des „Anti-Aging“ ist sogar eine eigene medizinische Richtung aufgekommen, die sich ganz ausdrücklich den Kampf gegen das Altern auf die Fahne geschrieben hat. Die so genannte Anti-Aging-Medizin verfolgt das Ziel, die äußeren Anzeichen des Alterns zu kaschieren, die mit ihm häufig einhergehenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen und Funktionseinschränkungen zu verhindern oder gar das menschliche Leben insgesamt radikal zu verlängern. Der Vortrag gibt einen Überblick über die Hintergründe und verbreiteten Formen des Anti-Agings und geht der ethischen Frage nach, ob und inwieweit das Altern überhaupt etwas ist, das wir bekämpfen sollten.

Mark Schweda studierte Philosophie und Germanistik an der Humboldt-Universität zu Berlin, der Freien Universität Berlin und der University of Nottingham (UK). Er promovierte am Institut für Philosophie der Humboldt-Universität zu Berlin zum Thema “Entzweiung und Kompensation. Joachim Ritters philosophische Theorie der modernen Welt”. Es folgten Forschungsaufenthalte an der University of Lancaster, der Eberhardt Karls Universität Tübingen, der San Francisco State University (USA) sowie an der University of California, Berkeley (USA).
Seit Oktober 2015 arbeitet er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ethik und Geschichte der Medizin an der Universitätsmedizin Göttingen und forscht an bioethischen und sozio-kulturellen Aspekten des Alterns, bis hin zu ethischen Fragen der Organspende und Transplantationsmedizin.

Wir freuen uns sehr, Herrn Schweda am Donnerstag in Heidelberg begrüßen zu dürfen und sind gespannt, was er zu berichten hat!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>