Donnerstag, 28. Juni 2018 »#Metoo: Untiefen und Chancen einer Debatte«

34849178_10156401249083252_7223673875593166848_o

Im Rahmen unserer Vortragsreihe “Kontrolle” laden wir ganz herzlich zum nächsten Vortrag “#metoo: Untiefen und Chancen einer Debatte” von Prof. Paula Irene-Villa am 28.06.2018 um 19 Uhr c.t. im Hörsaal 7 der Neuen Uni ein.

#metoo war das medienpräsenteste Thema zwischen Oktober 2017 und März 2018. Unter dem hashtag wurde, wird noch, rund um das Thema ‚sexuelle Belästigung‘ Vieles, Verschiedenes, und zugleich miteinander Zusammenhängendes verhandelt. Der Vortrag wird der Frage nachgehen, welche Herausforderungen und Chancen diese Debatte uns aufgibt. Denn an #metoo lässt sich gut beobachten, wie politische Debatten hier und heute im Allgemeinen funktionieren, und wie Kontrolle und Geschlecht im Besonderen verhandelt werden.

Prof. Paula-Irene Villa ist Inhaberin des Lehrstuhls für Soziologie und Gender-Studies an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie war Hochschulassistentin und Privatdozentin am Institut für Soziologie und Sozialpsychologie der Universität Hannover und lehrte als Gastprofessorin u. a. an der Universität Innsbruck. Von 2010 bis 2012 war sie geschäftsführende Direktorin des Instituts für Soziologie der LMU München, von 2011 bis 2013 gewähltes Mitglied des Konzils der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) und seit April 2013 gewähltes Mitglied des Vorstands der DGS. Bis 2014 wurde sie zum Mitglied des Vorstands der Wissenschaftlichen Fachgesellschaft Geschlechterstudien gewählt. Sie ist zudem in zahlreichen weiteren akademischen Funktionen tätig, u. a. in der Mitgliederversammlung des Deutschen Jugendinstituts. Ihre Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind Gender Studies, soziologische Theorien (insbes. Post-Strukturalismus, Postmoderne, Diskurstheorie (Sozial-)Konstruktivismus, Phänomenologie), Körpersoziologie, Kultursoziologie/Cultural Studies und Sozialisations- und Subjektkonzepte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>